Adobe Commerce Magento

Adobe Commerce, ehemals bekannt als Magento, bietet Unternehmen eine robuste E-Commerce-Lösung, die es ihnen ermöglicht, hochgradig anpassbare Online-Shops zu erstellen und zu verwalten, um individuelle B2B- und B2C-Erlebnisse über verschiedene Marken hinweg zu schaffen und außergewöhnliche Kundenerlebnisse über verschiedene Kanäle zu bieten.

Ist Adobe Commerce für Sie geeignet?

Wir erklären, wann es sich lohnt Magento, zu nutzen, was zu beachten ist und welche Vor- und Nachteile Magento mit sich bringt.


Die ursprüngliche Lizenzversion von Magento ist nicht mehr kostenfrei verfügbar. Stattdessen basiert die Preisstruktur von Adobe Commerce auf dem Bruttoverkaufsumsatz eines Unternehmens und funktioniert auf einer gleitenden Skala. Je nach gewünschten Funktionen oder dem erzielten Umsatz kann der Preis für Adobe Commerce variieren. - Gleich vorab, die neu Kostenstruktur kann der massgebliche Grund sein, von Magento zu einem anderen guten Shopsystem zu migrieren.

Dies kann bei kleineren Unternehmen niedriger sein, beginnend bei etwa 22.000 US-Dollar pro Jahr, während größere Unternehmen möglicherweise bis zu 100.000 US-Dollar pro Jahr zahlen. Obwohl Adobe Commerce von einem straff geführten amerikanischen Unternehmen unterstützt wird, das zu 49% von eBay finanziert wird, bietet diese Lizenzstruktur sowohl Vor- als auch Nachteile für das Gesamtkonzept und die Zielgruppe.


Zielgruppe.

Adobe Commerce ist kein Shopsystem, dass ein kleines oder kleines-mittleres Unternehmen für den Einstieg in das Online-Geschäft nutzen sollte, wenn nur geringes Budget für den Gesamt-Shop vorhanden ist. Nach unseren Erfahrungen ist im ersten Jahr für einen erfolgreichen Shop mit einem hochwertigen Layout ein oberes 5-stelliges Gesamtbudget notwendig. Dies liegt zum einen am Aufwand für die Individualisierung und zum anderen am Lizenzmodell von Magento, was den Agenturen für eine entsprechende Partnerschaft recht hohe Kosten aufbürdet.

Insofern ist Magento ein geeignetes Shopsystem für den Shopumsteiger, der konkret weiss, was benötigt wird oder für das mittlere Shopprojekt, dass mit einem entsprechenden Budget ausgestattet ist. An diese Kriterien sollte sich dringend orientiert werden, wenn ein solches Projekt nicht bereits im Ansatz scheitern soll. Für kleine und kleine-mittlere Shopprojekte ist an sich nicht erste Wahl. Hier sind andere Anbieter, wie z. B.  PrestaShop oder Shopware vorzuziehen.


Technische Anforderungen.

Adobe Commerce Magento ist bekannt für seine starke Performance. Ursprünglich für mittlere Unternehmen entwickelt, verfügt das System über eine robuste Hardwareausstattung. Die Performance-Probleme, die in der Community Edition auftraten, führten zur Erkenntnis, dass das System nicht einfach auf jedem vServer oder Shared Hosting Paket lief. Bisherige Versuche, dieses Problem zu lösen, waren nicht erfolgreich, und es ist unwahrscheinlich, dass es in Zukunft eine schlankere Variante des Systems geben wird.


Funktionsumfang Frontend.

Im Frontend von Adobe Commerce stehen Funktionalitäten bereit, die ein ansprechendes und benutzerfreundliches Einkaufserlebnis bieten.

Hier eine Liste der Funktionen im Frontendbereich:

  • Schneller Checkout
  • Multi-Brand-Lösung
  • Fokus auf Mobile
  • Integrierte B2B-Funktionen
  • Headless-Commerce.
  • Amazon Sales Channel
  • Channel Manager
  • Zahlungsdienste


Funktionsumfang Backend (Administration).

Die Haupt-Funktionen des Administrationsbereichs sind:

  • Page Builder
  • Catalog Service
  • Live Search
  • Bestands- und Bestellverwaltung
  • Store Fulfillment
  • PWA Studio
  • Customer Account Management
  • Cloud-Bereitstellung
  • Data Warehousing und Daten-Management
  • Optimierte Performance
  • PCI-Compliance
  • ERP-Integration

Darüber hinaus können weitere Funktionen über kostenlose und kostenpflichtige Extensions nachgerüstet werden.


Produkttypen.

Adobe Commerce (damals Magento) bietet eine Vielzahl von Produkttypen an, was dieses Shopsystem entscheidend von anderen Systemen abhebt. Aus diesem Grund möchten wir diese hier einmal kurz vorstellen.

  • Simple Product
    eindeutig identifizierbares Produkt in einer bestimmten Ausführung, z.B. in einer bestimmten Farbe und in einer bestimmten Größe mit eigener Artikelnummer

  • Grouped Product
    Bundle aus mehreren Simple Products

  • Configurable Product
    Produkt als Behälter für Varianten wie Größe und Farbe

  • Virtual Product
    Hauptmerkmal keine Versandkostenberechnung, z. B. bei Hotelbuchungen oder Gutscheinen

  • Downloadable Product
    Digitale und virtuelle Güter werden gekauft und zum Download angeboten

  • Bundle Product
    Produkt wird aus Komponenten konfiguriert, wie z. B. PC mit Maus und Tastatur


Vergleichs-Tabelle - mittlere Webshop-Systeme in der Übersicht.

Dieser kurze Shop-Vergleich zwischen den beliebten Shopsystemen Adobe Commerce, Shopware und xt:Commerce in der Variante modified eCommerce gibt die Erfahrung aus zahlreichen Shopprojekten wieder und ist dennoch nicht geeignet, eine individuelle und projektbezogene Beratung zu ersetzen.

Shopware
Community Edition

Der Newcomer.

Adobe Commerce

Die eBay Company.

xt:Commerce

Klein und fein.

Kurze Leistungsbewertung.
Shopprojekt mittel bis gross mittel bis gross klein bis mittel
Zubehör-Module kleine Auswahl mittlere Auswahl grosse Auswahl
Lizenz AGPL OSL 3.0 EULA
Quelltextzugriff eingeschränkt
Administration
Frontend-Standard sehr gut gut gering
Zusatz-Templates Verfügbarkeit gering
Innovation hoch mittel gering
Budget-Empfehlung +++ +++ +
Hosting-Anforderung +++ +++ +
Informationen Informationen Informationen

Zusammenfassung

Grundsätzlich muss die Shop-Software-Entscheidung immer ziel- und budgetorientiert erfolgen. Insbesondere bei kleinen Shopprojekten ist der Betreiber schnell mit den Anforderungen und Kosten von Shopware- und Adobe Commerce-Projekten überfordert und benötigt häufig auch viele der verfügbaren Innovationen dieser Software nicht.

Beim Einsatz von Adobe Commerce ist zusätzlich zu überlegen, ob die Abhängigkeit zu einem ebay-Unternehmen gewollt ist. Beim Einsatz von Shopware spielt auch eine Rolle, ob oft teure Lizenzen bereits für simple Erweiterungen bezahlt werden sollen, die z. B. bei modified eCommerce  teilweise frei und kostenlos verfügbar sind. Shopware und Adobe Commerce haben gemeinsam, dass die Hosting-Anforderungen relativ hoch sind und damit auch die Fixkosten im Betrieb steigen, da shared Hostingpakete in der Regel nicht zum Einsatz kommen können. modified eCommerce oder PrestaShop hingegen verfügen über reichhaltiges Zubehör und können auch in sehr kleinen Hostingpaketen bereits erfolgreich betrieben werden. Gerne stellen wir Ihnen vorinstallierte Lösungen bereit.


Vorteile für Adobe Commerce Magento.

Die Entscheidung für Adobe Commerce treffen die meisten Nutzer anhand des professionellen Aussenauftritts des Herstellers im Internet und des modernen Layouts des Frontend und Backends. Die tatsächlichen Funktionen spielen insbesondere bei kleineren Unternehmen, die sich für Adobe Commerce entscheiden, eher eine untergeordnete Rolle, da diese auch von vielen wesentlich günstiger zu realisierenden Shopsystemen abgedeckt werden.

Das modulare Konzept und das ausgereifte Templateing ermöglicht die Realisierung komplexer Webshop-Auftritte. Die vorhandene internationale Community hilft auch bei schwierigen Problemstellungen weiter.


Nachteile für Adobe Commerce.

Die Community und der Hersteller spricht gerne von "Stolpersteinen". Tatsächlich sind die harten Fakten jedoch häufig Schuld am Scheitern von Adobe Commerce Projekten. Adobe Commerce ist extrem skalierbar und damit aufwendig im Aufbau. Die Kosten bzw. der Zeitaufwand, der mit einer professionellen Individualisierung verbunden ist, darf nicht unterschätzt werden. Der Hersteller hat massive wirtschaftliche Interessen, seine Software nicht als low-budget Anwendung zu vermarkten und hat dazu ein strenges Lizensierungsmodell aufgebaut. Auch die Kapitalbeteiligung von eBay zeigt deutlich, in welche Richtung die Entwicklung von Adobe Commerce gehen wird.

Die Magento Adobe Commerce-WebHosting-Anforderungen sind im Vergleich zu Shop-Systemen wie xt:Commerce, PrestaShop, Shopware oder modified eCommerce extrem hoch und nicht bei jedem Provider realisierbar.


Wir beraten Sie.

Lassen Sie sich durch uns als Adobe Commerce Agentur in der richtigen Auswahl und Konzeption Ihres neuen WebShops beraten. Wir kennen die Kriterien, die Sie für die Auswahl des Systems setzen müssen, genau und können auch den Gesamtaufwand beurteilen, der mit der Realisierung Ihres Projekts verbunden sein wird.

*Pflichtangaben Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinien.
↓ Nehmen Sie jetzt Kontakt zu unserem Expertern auf ↓
Immo W. Fietz

Immo W. Fietz

eCommerce Berater seit 24 Jahren
Karte mit Standort von FIETZ.MEDIEN