Adwords

Google Ads aktuell: Aus für erweiterte Textanzeigen

1. November 2021
Immo W. Fietz

Ab dem 30. Juni 2022 können keine Ads-Anzeigen in diesem Format mehr erstellt werden. Bestehende Anzeigen bleiben aber aktiv.

Viele Google Ads-Nutzer haben schon eine Hinweis-Mail bezüglich der Abschaffung der erweiterten Textanzeigen von Google erhalten. Demnach können ab dem 30.06.2022 keine Anzeigen dieses Formats mehr neu erstellt werden. Bereits vorhandene Anzeigen bleiben zwar aktiv, können jedoch nicht mehr bearbeitet werden. 

Neuer Suchanzeigen-Standard sind dann die responsiven Suchanzeigen (Responsive Search Ads / RSA). Google empfiehlt für jede aktive Anzeigengruppe mindestens eine RSA und verschiedene Anzeigenvariationen. 

Wir nutzen die responsiven Anzeigen bereits seit langer Zeit für Ihre Ads-Kampagnen und die erweiterten Textanzeigen nur noch als Ergänzung. Ihr Ads-Konto erfüllt also schon jetzt die Vorgaben für 2022. 

SchlagworteAdwordsAdwords-DienstleisterGoogle-AnzeigenGoogleAdsOnline-Werbung

Über Immo W. Fietz

Immo W. Fietz, Jahrgang 1970, ist gelernter Programmierer, studierter Jurist und Betriebswirt sowie Sachverständiger für Neue Medien. Hier schreibt er als leidenschaftlicher eCommerce-Spezialist der ersten Stunde über tägliche Probleme im Online-Handel und der Verknüpfung von stationärem Handel mit dem Internet, lokale Marktplätze, Stadtentwicklung in der Digitalisierung und politische Rahmenbedingungen des eCommerce.

Du hast eine Frage?

Gerne steht Dir unser Experte mit Rat und Tat zur Seite und beantwortet Deine Frage zu diesem, aber auch zu allen anderen Themen rund um Adwords, Google-Anzeigen oder Online-Werbung.

* Pflichtangaben Bitte beachte unsere Datenschutzrichtlinien.
Immo W. Fietz
Immo W. Fietz eCommerce Berater seit 15 Jahren
0 51 41. 204 89 20

Nichts mehr verpassen - mit unserem Newsletter

Bitte beachte unsere Datenschutzrichtlinien.
Vorheriger Artikel

von Jannik Walter

Karte mit Standort von FIETZ eCommerce
Telefon-Support:
0800 250 40 50