CMS-Systeme /Blogs Wordpress

Welche Rolle spielt das Blogdesign?

1. Februar 2016
Domenic Steffmann von
Sie haben es sicher schon gemerkt – unser Blog hat ein neues Design. Wer hier schon etwas länger die systemkritischen Beiträge rund um Celle und IHK LG/WB verfolgt, der weiß, dass dies nicht die erste Umgestaltung des Blogs ist. Aber warum ständig das Design ändern? Worauf kommt es bei der Gestaltung eines guten Blog-Designs an?

Heutzutage besitzen die meisten Unternehmen einen eigenen Blog – und wenn es nur der News-Kanal auf Twitter oder Facebook ist. In Deutschland erkennt man jedoch nur langsam das unternehmerische Potenzial von Blogs. Dabei können über einen Blog Produkte und Aktionen effektiv beworben werden.

Wir raten vielen unserer Kunden immer wieder zu einer Anbindung an einen Blog, denn dort können Sie Ihre Produkte vorstellen und bewerben, Neuigkeiten verbreiten und aktiv mit Verbrauchern kommunizieren. Ganz nebenbei steigert es auch noch die Erreichbarkeit durch die Suchmaschinen, da Sie mit einem Blog viele interessante und wertreiche Inhalte vermitteln, die für Google & Co. nicht uninteressant sind.

Wie wichtig ist das Design?

Jeder, der schon mal mit SEO-Experten gearbeitet hat, wird garantiert auch schon mal den Satz „Content is King“ gehört haben. Natürlich muss ein Blog auch qualitativ hochwertige Inhalte vermitteln, aber das erste, was ein Besucher auf einer Webseite sieht, ist das Design. Schon nach wenigen Sekunden entscheidet der Besucher, ob er auf einer Internetseite verweilt und sich tiefer in die Materie liest, oder ob er sich lieber eine andere Quelle sucht. Hauptfaktor dieser Entscheidung ist der visuelle Eindruck. Allerdings ist dies auch ein zweischneidiges Schwert, denn bei einem seriösen Design tritt der Lesende mit einer erhöhten Erwartungshaltung an die Artikel heran.

Oft bietet es sich an, dass Design des Blogs an das Hauptdesign des Shops anzulehnen. Das signalisiert dem Besucher eine Zugehörigkeit und er lässt sich häufig eher auf den Blog ein, wenn er sich schon etwas im Shop umgesehen hat. Außerdem hat es den Vorteil, dass das Design zum Inhalt passt und das Produkt widerspiegelt, um eventuell das Kaufinteresse zu wecken, oder zu fördern.

Ein leichter Einstieg

Die meisten Wordpres-Blogs werden entwickelt, um Informationen zu verbreiten. Aber es gehört etwas mehr als ein paar schöne Grafiken, Farben und Schriftarten dazu. Oftmals werden User-Szenarien ignoriert, ohne, dass man sich dabei Gedanken über mögliche Konsequenzen macht.

Usability

Besucher einer Seite möchten sich einfach und ohne viel Aufwand durch einen Blog bewegen können. Die Benutzerfreundlichkeit spielt hierbei eine sehr wichtige Rolle. Um die Usability zu verbessern hilft es, sich bewusst durch ein paar Beiträge zu klicken und sich immer wieder zu fragen: „Wie viele Klicks benötige ich, um zu einer bestimmten Kategorie zu gelangen? Wie schnell komme ich zu weiterführenden Themen oder Artikeln? Komme ich schnell zurück auf die Startseite? Ist der Einstieg in die Seite interessant genug, dass ich mir einen Artikel durchlesen würde?“. Natürlich gibt es noch viele weitere Fragen, zu denen man sich Gedanken machen kann. Um das Nutzerverhalten zu erfassen und zu verstehen, helfen häufig verschiedene Analyse-Tools.

Die Sidebar

Viele Blogs besitzen eine Sidebar und das macht häufig auch Sinn. Denn hier kann man wunderbar einige nützliche Dinge unterbringen. Dazu gehört beispielsweise neben einer Themennavigation auch die Platzierung von Werbung. Aber auch hier ist Vorsicht geboten: Wenn die Sidebar zu überfüllt oder unsortiert ist, kann sich das zu einem großen Durcheinander entwickeln. Außerdem lenkt eine überfüllte Sidebar zu sehr von dem eigentlichen Inhalt des Blogs ab.

Fazit

Achten Sie darauf, dass Sie Ihren Blog mit WordPress pflegen. Gehen Sie auf Benutzerverhalten ein und verbessern Sie die Nutzbarkeit Ihres Blogs. Aber verlieren Sie dabei nicht das Wesentliche aus den Augen: Wenden Sie nicht mehr Zeit zur Mikrooptimierung auf, als Sie zum Schreiben eines Artikels benötigen. Denn was nützt Ihnen ein gutes Design, wenn Sie am Ende doch keine Inhalte haben?

Nächster Artikel

von Philipp Flues

Telefon-Support:
0800 250 40 50