Magento

eBay entlässt 2.400 Mitarbeiter

22. Januar 2015
Kenner der Szene haben das schon lange vermutet und eBay hat damit auch nicht in dem Berg gehalten. Es werden weltweit 2.400 Stellen bei eBay abgebaut. 

Ursache für den Stellenabbau ist die Stagnation des Kerngeschäfts auf dem Marktplatz. Konzernweit hat der Umsatz in 2014 zwar zugelegt, der Marktplatz blieb jedoch konstant bei 2,3 Milliarden Dollar.

Die eBay-Töchter PayPal und eBay Enterprise mit Magento weisen hingegen Umsatzwachstum auf.

Für den Laien wären solche Zahlen ja eher positiv und kein Grund, Stellen abzubauen. In der zukünftigen Bewertung scheint eBay jedoch mit einem Umsatzrückgang im Kerngeschäft des Marktplatzes zu rechnen. Das sind alarmierende Signale für alle reinen eBay-Händler.

Was bedeutet dies für Magento-Shopbetreiber und andere Shopsysteme?

Erste Signale setzen bereits vor wenigen Jahren die Meldungen, dass die Sofort-Kaufen-Funktion und die Positionierung des Marktplatzes bei professionellen Händlern fokussiert werden soll. Damit war das Ende des Flohmarktes mehr oder weniger eingeleutet.

Der Handel wird bei eBay zurückgehen. Der massive Druck anderer grosser Marktplätze, das Streben von Amazon zur Internet-Einstiegsseite zu werden, wird eBay und die reinen eBay-Händler unter Druck setzen.

Magento hat durch die eBay-Bindung nicht dazugewonnen. Der erhoffte Innovationsschub ist ausgeblieben und vor allen Dingen ergeben sich beim Einsatz von Magento in Verbindung mit der Marktplatztätigkeit offenbar keine messbaren Vorteile gegenüber anderen Shopsystemen.

Was sollten reine eBay-Händler nun tun?

Abwarten ist auf dem dynamischen eCommerce-Markt immer ein Fehler. Nehmen Sie das Heft in die Hand und prüfen Sie, wo Sie Abhängigkeiten von eBay reduzieren können.

Wie aktiv sind Sie bei Amazon? Setzen Sie bereits ein eigenes Shopsystem ein, das die Produkte auf die Marktplätze verteilt? Reduzieren Sie Ihre Abhängigkeiten und fördern Sie den eigenen Shop, der zum Zentrum Ihrer Aktivitäten auf den Marktplätzen mit entsprechenden Schnittstellen werden muss.

Gute organische Rankings sind bares Geld wert und stehen auch im Umsatz in nichts dem eBay-Handel nach.

Gehen Sie Schritt für Schritt vor und lassen Sie sich von uns mit einer Strategie beraten.

Über Immo W. Fietz

Immo W. Fietz, Jahrgang 1970, ist gelernter Programmierer, studierter Jurist und Betriebswirt sowie Sachverständiger für Neue Medien. Hier schreibt er als leidenschaftlicher eCommerce-Spezialist der ersten Stunde über tägliche Probleme im Online-Handel und der Verknüpfung von stationärem Handel mit dem Internet, lokale Marktplätze, Stadtentwicklung in der Digitalisierung und politische Rahmenbedingungen des eCommerce.

Du hast eine Frage?

Gerne steht Dir unser Experte mit Rat und Tat zur Seite und beantwortet Deine Frage zu diesem, aber auch zu allen anderen Themen rund um eCommerce.

* Pflichtangaben Bitte beachte unsere Datenschutzrichtlinien.
Immo W. Fietz
Immo W. Fietz eCommerce Berater seit 15 Jahren
0 51 41. 204 89 20

Nichts mehr verpassen - mit unserem Newsletter

Bitte beachte unsere Datenschutzrichtlinien.
Nächster Artikel

von Immo W. Fietz

Karte mit Standort von FIETZ eCommerce
Telefon-Support:
0800 250 40 50