Facebook, Twitter und Co.

Der Einstieg in das Social Marketing (neudeutsch Soziales Internet) erfolgt meistens über das langsame Herantasten an Facebook und Twitter als passiver Teilhaber über die Integration sozialer Funktionen in die Webseite oder den Online-Shop.

Nutzen Sie Social-Media?

Wir helfen Ihnen rechtskonforme Teilen-Buttons auf Ihrer Webseite zu integrieren, damit Ihnen kostenlose Werbung nicht verloren geht.

Monitoring und Analyse.

Beobachten Sie die Wahrnehmung Ihres Unternehmens, Ihrer Marke und Ihrer Produkte in sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter.

Nutzen Sie Titel und Teaser?

Optimieren Sie die Titel und Teaser Ihrer Beiträge, damit diese korrekt und gut beschrieben in den Netzwerken teilbar sind.

Nicht jeder Shopbetreiber ist unter 30, jung und dynamisch und hat quasi die Timeline (Twitter) mit der Babyflasche eingesogen. Viele denken beim Line-Ziehen noch an andere Zeiten und tun sich schwer mit dem gar nicht mehr so neuem Wandel im Web zum viel besungenen sozialen Netz.

Die Zukunft ist social.

Social Media erlebte im Jahr 2009 einen exorbitanten Boom. Allein beim Kurznachrichtendienst Twitter wuchs die Besucherzahl um fast zweitausend Prozent, wie das Marktforschungsinstitut Nielsen errechnete. Geht das so weiter? Was ist die Zukunft von Social Media? Werden wir in einigen Jahren noch von Website zu Website und Netzwerk zu Netzwerk klicken?

An sich kann uns das auch egal sein, wenn da nicht das verflixte Marketing und der Umsatz wäre. Versprechen uns Presse, Blogs und andere Internet-Gurus doch mit dem Allheilmittel Social Marketing (namentlich häufig gleichgesetzt mit Facebook und Twitter) auch das Ende aller Sorgen. Das dem nicht so ist und die Sorgen erst anfangen, wenn wir bei Twitter und Co. einen Account als stolzer WebShop-Betreiber einrichten, liegt auf der Hand.

Social Media

Wir wollen im folgenden Text einmal kurz und übersichtlich beleuchten, wie man den richtigen Einstieg schafft und welche personelle und technische Unterstützung in der ersten Phase für kleinere und kleine-mittlere Unternehmen, die xt:Commerce, modified eCommerce, Magento, Wordpress und Joomla! nutzen, sinnvoll sein könnte. Dabei verzichten wir bewusst auf die Erklärung, was Facebook und Twitter ist, sondern wollen vielmehr die Marketing-Seite ansprechen.


Benutzen Sie soziale Teilen-Funktionen auf Ihrer Webseite?

Ihnen ist es nicht entgangen? Rechts neben dem Text, in unserer Sidebar finden Sie 5 kleine Funktionen, die es ermöglichen, diesen Beitrag bei Facebook zu teilen (like-it) oder als Twitter-Beitrag im eigenen Account als Beitrag (Tweet) zu veröffentlichen. Ebenso besteht die Möglichkeit den Beitrag bei Xing, WhatsApp und per E-Mail zu teilen. Ob Sie es nun Empfehlen-Funktion, Like-It-Button oder Teilen nennen, eines haben beide Funktionen gemein: Der Beitrag wird als Link mit Titel auf diesen Plattformen veröffentlicht und kann so weitere potentielle Leser erreichen, die sich im sogenannten Freundeskreis bei Facebook oder als Follower im Twitter-Account bei Ihrem Besucher befinden. Der Multiplikator-Effekt ist enorm und für Sie kostenloses Empfehlungs-Marketing, wenn Sie auch über eine solche Funktion verfügen auf Ihrem Internet-Angebot.

Teilen-Funktion für Facebook


Empfehlungs-Marketing.

Das Empfehlungs-Marketing (neudeutsch Viralmarketing) ist an sich im Kern das alt-bekannte Weiterempfehlen. Einem Kunden, Leser oder Nutzer hat ein Artikel, Produkt oder Beitrag besonders gut gefallen und er will diesen weiterverbreiten in seinem Freundes- und Bekanntenkreis (kurz soziales Netzwerk). Natürlich erreichen Sie mit einem Tweet (Twitter-Beitrag) oder einer Facebook-Teilen-Funktion vielfach weitere Interessenten. Häufig unterschätzt wird dabei, dass Facebook und Co. jedoch auch weitere Kommentare zu diesem Beitrag oder Link auf der Plattform selbst zulassen. D. h., es wird nicht nur die Empfehlung ausgesprochen, sondern auch diskutiert und kommentiert, was nicht immer nur positive Effekte haben muss. Falsch gesteuert, zu langsam reagiert oder nicht reflektiert wird dann ein solcher negativer Beitrag zu einem echten unternehmerischen Problem.


Die Kritik als Chance.

Wir wären keine Unternehmer, wenn wir in der Kritik nicht die Chance der Selbstreflexion sehen würden und für uns an sich die Kritik nicht wertvoller wäre als jedes Lob. Natürlich freuen sich Unternehmen über Lob, aber - so schwer es zu begreifen und zu leben ist - die Kritik ist das, was uns bewegt und vorwärts bringt. Das war schon in der Schule so und ist im sozialen Netz aus Unternehmenssicht nicht anders.

Neben dem Verbreitungsgrad ist also die positive und negative Reflexion der Nutzer, Leser und Empfehler die Chance, die wir bei Facebook, Twitter und Co. sehen müssen. Die Frage muss nun lauten, wie bediene ich diese neuen Kanäle richtig und wie reagieren ich, wenn mal etwas schief geht.


Inhalte machen die Musik.

Ob Sie in Ihrem Webshop einen Teilen-Link zu Facebook setzen auf Ihrer Artikeldetailseite oder die Möglichkeit bieten, einen Link zu Ihrer Produktbeschreibung als Tweet bei Twitter einzustellen, ist eher eine Frage der gewünschten Reichweite und Ihrer Möglichkeit zu reagieren. Aus dem Auge sollten Sie dies jedoch nicht lassen. Moderne Tools helfen Ihnen, im Rahmen eines Trackings oder Monitorings nachzuverfolgen, wo Ihre Inhalte landen und wie diese dort anschliessend verarbeitet werden.

Messzahlen für Facebook & Co.
Mehr zu den Tracking-Tools für soziale Plattformen

Sie werden lernen, dass das Einmischen Ihrerseits in eine Diskussion - insbesondere dann, wenn diese negativ geprägt ist - meistens nur dann förderlich für Sie ist, wenn dies die geäusserte Kritik ernst nimmt, nichts ins Lächerliche zieht, Massnahmen ankündigt und vor allen Dingen so schnell, wie das Medium selbst ist. Nicht jeder in Ihrem Unternehmen ist dafür geeignet, sozial ausgleichend zu schreiben und das Unternehmen im sozialen Web nach aussen zu vertreten. Denn, damit ist auch ein menschlicher Lernprozess aus Unternehmenssicht verbunden, der nie beendet sein wird.


Vorgehensweise unserer Agentur.

Da Social Media, Facebook und Twitter hoch interessante Entwicklungen auch aus Agentursicht sind, gibt es eine Vielzahl von Dienstleistern, die auch dieses als Dienstleistung anbieten. Auch wir verfolgen die Entwicklungen intensiv und schaffen Konzepte, um in einem solchen von Nutzermeinungen geprägten Markt überleben zu können. Dabei führen aus unserer Sicht 5 Schritte zum Erfolg, die je nach Größe und Ansatz in ihrem Umfang variabel ausgeplant werden können.

  1. Monitoring und Analyse
    Beobachten Sie systematisch mit einem Screening die aktuelle Wahrnehmung Ihres Unternehmens, Ihrer Marke und Ihrer Produkte im sozialen Netz wie z. B. Twitter, Facebook, YouTube und Wikipedia.

  2. Strategie und Planung
    Beurteilen Sie die Kundenwahrnehmung und definieren Sie Ziele für zukünftige Massnahmen.

  3. Auswahl der sozialen Plattform
    Legen Sie Plattformen fest, welche für die Umsetzung der Strategie sinnvoll erscheinen.

  4. Start Ihrer Social-Media-Kampagne
    Integrieren Sie die notwendigen Funktionen, starten Sie Ihre Kampagne.

  5. Erfolgskonktrolle
    Messen Sie Ihren Erfolg, beurteilen Sie die Gesamtsituation und steuern Sie nach.

Wir bieten Ihnen als Agentur das volle Leistungsspektrum in der Aussenwahrnehmung Ihres Unternehmens. Dabei führen gerade bei kleinen Unternehmen auch kleine Schritte zum Erfolg. Überfordern Sie sich und Ihre Mitarbeiter nicht und entscheiden Sie sich zunächst für einen Kanal, den Sie z. B. mit einem RSS-Feed aus Ihrem Blog oder von Ihrer Website bedienen können.

Fokussieren Sie sich auf eine Plattform

Versuchen Sie nicht, Facebook und YouTube parallel zu bedienen, wenn Sie bereits in einfachen Forendiskussionen ein äusserst negatives Feedback in Ihren Handlungsweisen erhalten oder nicht wahrgenommen werden. Dann wird es Zeit, sich professionel beraten zu lassen, denn das "Netz vergisst nicht"..


Kontaktieren Sie uns gerne

Wenn Sie Unterstützung für Ihrer Social-Media-Kampagne suchen, kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail oder nutzen Sie unsere kostenlose Telefon-Hotline. Wir können folgend einen Beratungstermin vereinbaren und Ihnen ein unverbindliches Angebot erstellen.

*Pflichtangaben Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinien.
↓ Nehmen Sie jetzt Kontakt zu unserem Expertern auf ↓
Immo W. Fietz

Immo W. Fietz

eCommerce Berater seit 22 Jahren
Karte mit Standort von FIETZ.MEDIEN

Willkommen bei FIETZ.MEDIEN!
Schön, dass Sie vorbei schauen. Ich möchte Ihnen weiterhelfen! Wenn Sie eine Frage haben, stellen Sie mir diese gerne - unverbindlich und kostenlos.